Jungschützen

Alters- u. Ehrenabteilung

Vogelschießen 2019

Neuer Schützenkönig in Kirchborchen: Hugo Kremer

2019 05 18 Hugo Kremer

 

Um 16 Uhr begannen die Jungschützen mit dem Schießen. Schon nach kurzer zeit wurden

Cederic Kremer mit dem 5. Schuss Apfelprinz, Marwin Kleine mit dem 9. Schuss Kronprinz und Jan Plöger mit dem 24. Schuss Zepterprinz.

 2019 05 18 Jungschützenprinzen

Nur einige Schüsse später konnten sich die Richter Brüder beide Flügelorden sichern.

Mit dem 66. Schuss wurde also Marvin Richter rechter Flügelprinz, und danach Jonas Richter mit dem 101. Schuss linker Flügelprinz.

 

Dann wurde es lichter unter der Vogelstange und nur noch einige wenige Kandidaten wagten sich Schüsse auf den Vogel abzugeben. Nach mehreren guten Treffern und einem wirklich spannenden Schießen war es schließlich Luis Kleine, der den Rest des Vogel aus dem Kugelfang holte.

2019 05 18 Jungschützenkönig

Herzlichen Glückwunsch allen Prinzen und besonders Luis Kleine!

 

Nachdem der Vogel der Jungschützen gefallen ist, kann also das Schießen um die Königswürde beginnen.

Es dauerte nicht lange, denn direkt mit dem ersten Schuss konnte Dieter Brandt die Krone vom Vogel trennen und ist somit Kronprinz 2019.

12 Schüsse später konnte Jacob Freitag auch den Apfel zu Boden bringen.

Schuss auf Schuss ging es weiter und mit dem 20. Schuss wurde schließlich Ralf Hannak Zepterprinz 2019!

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Nun geht es um die Flügelorden und zuletzt natürlich um die Königswürde. Es gibt eine kleine Schießpause.

Nach einem Kaliber- und Gewehrwechsel kann das Schießen wieder aufgenommen werden.

Es scheint Wirkung gezeigt zu haben und so konnte Tobias Roggel den rechten Flügel des Adlers mit dem 31. Schuss zu Boden holen.

Ein paar Scbüsse später war es dann Karl-Heinz Bippus, der den linken Flügel vom Vogel trennte und somit linker Flügelprinz 2019 geworden ist.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle allen Prinzen 2019!

 

Jetzt geht es also um den heiß begehrten Königstitel!

Einige Schützen haben sich gefunden, um den Holzvogel ein wenig auszudünnen. Es bleibt dennoch spannend, wer von ihnen bis zum Ende am Gewehr bleibt.

Nachdem der Vogel nun ordentlich abgenommen hat, stehen nun nur noch Alfred Kansy und Hugo Kremer unter der Vogelstange. Die Spannung steigt.

Zum Schluss war es letztendlich Hugo Kremer, der sich durchsetzen konnte und die Reste des Vogel aus dem Kugelfang holen konnte! Herzlichen Glückwunsch! Es war, wie so oft, ein sehr spannendes Scnießen. Bilder folgen!