Jungschützen

Alters- u. Ehrenabteilung

Das Forschungsprojekt „Tradition im Wandel“ der Universität Paderborn setzt sich in Kooperation mit der Warsteiner Brauerei schon seit 2016 intensiv mit dem Schützenwesen als immaterielles Kulturerbe auseinander. Ziel dieser Forschung ist es, die historische Entwicklung und Wandlung aufzuzeigen, gegenwärtige Risiken zu ermitteln und Konzepte für die Zukunft zu erstellen. Und das alles in Zusammenarbeit mit den Vereinen selbst.

tradition wandel
Die aktuelle Corona-Situation liefert im Hinblick auf die oben genannten Aspekten natürlich besonderen Untersuchungsbedarf. Die Folgen der Pandemie sollen für die Schützenvereine untersucht werden. Die Forschungsgruppe hat nun eine Online-Umfrage erstellt, die entsprechende Antworten liefern soll. Aber nicht nur die Risiken sollen in diesem Rahmen als Folgen ermittelt werden, sondern auch das Potenzial, das die Pandemie möglicherweise für die Vereine mitgebracht hat.


Die Online-Umfrage ist für alle interessierten bis zum 05. Oktober verfügbar. Somit ist eine frühe Auswertung möglich und die ersten Ergebnisse sollen dann am 07. November vorliegen und im Rahmen der Warsteiner Schützenkonferenz vorgestellt werden. Die Umfrage nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch und ist anonym durchführbar, auch der Verein wird nicht ermittelt.
Um durch Umfragen ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, sind auch entsprechend viele Daten nötig. Also nehmt euch die Zeit und macht bei dieser Umfrage mit, denn es geht hier nicht nur um Schützenfest, sondern um das Schützenwesen als immaterielles Kulturerbe.

>> Hier gehts zur Umfrage <<

 

>> Weiter Infos zum Forschungsprojekt <<